Diakonie Fund Racing Team: Antreten gegen Armut

Antreten gegen Armut - hier beim Esslinger Zeitungslauf 2015

Antreten gegen Armut – hier beim Esslinger Zeitungslauf 2015

Immer mehr notleidende Menschen wenden sich an die württembergische Diakonie mit Bitte um Unterstützung. Die vorhandenen Gelder reichen nicht aus, um in einer aktuellen Notlage schnell und unbürokratisch zu helfen. Das Diakonie Fund Racing Team will hier Abhilfe schaffen.

Die Idee der Teammitglieder ist: „Wir fahren, Sie spenden“. Durch die Beteiligung an Radtouren und Läufen wird auf das Thema „Armut in Württemberg“ aufmerksam gemacht und Menschen werden gebeten, zur Unterstützung von Armen Geld zu spenden.

„Antreten gegen Armut“ ist das Motto des Diakonie Fund Racing Teams. Das Geld fließt in den Fonds „Diakonie gegen Armut“ der Stiftung Diakonie Württemberg. Bisher wurden über 150.000 Euro für den Fonds gespendet.

„Das Diakonie Fund Racing Team setzt sichtbar Zeichen gegen Armut und für Solidarität. Die Fahrer und Läufer zeigen, dass jeder sich mit den ihm anvertrauten Talenten für soziale Gerechtigkeit, für tätige christliche Nächstenliebe einsetzen kann,“, so Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. „Mein Dank gilt dem Team, das sich für notleidende Menschen in der Region stark macht und mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen die Diakonie und den Fonds Diakonie gegen Armut in den Köpfen und Herzen der Menschen verankert.“

2007 gründete eine kleine Gruppe Mitarbeitender und Freunde der württembergischen Diakonie das Fund Racing Team. Inzwischen engagieren sich rund 250 Personen regelmäßig. „Es freut uns, wenn wir das Angenehme mit dem Sinnvollen verbinden und dazu beitragen können, dass es anderen besser geht,“ sagt der ehrenamtliche Koordinator Heinz Grözinger. Im Trikot des Nothilfefonds „Diakonie gegen Armut“ macht das Team im Ländle und darüber hinaus auf den Fonds aufmerksam. Die Evangelische Bank, Curacon, Rubinion, aprofoss und das Diakonische Werk Württemberg unterstützen das Diakonie Fund Racing Team als Sponsoren.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich beim Diakonie Fund Racing Team zu engagieren. Nicht nur Personen, die Freude am Fahrradfahren oder Laufen haben, können sich beteiligen, sondern auch diejenigen, die einfach die Idee unterstützen wollen. Jeder und jede kann sich einbringen, wie zum Beispiel bei der Werbung, beim Spendensammeln, beim Organisieren von Zusammenkünften.

Am 19 Juni 2016 starten die Läufer wieder für den Fonds gegen Armut. Die Radfahrer am 26. Juni 2016 beim Alb-Extrem-Radmarathon.

Bewerten Sie diesen Beitrag

Dieser Beitrag gefällt mir nicht.Dieser Beitrag gefällt mir. (Noch keine Bewertungen) Loading...

, , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar