Kamagra kaufen Kamagra kaufen Viagra kaufen Viagra kaufen Kamagra bestellen Kamagra online kaufen Kamagra kaufen

HELFEN GROSS GESCHRIEBEN | Diakonie Württemberg
Deutschkurs

HELFEN GROSS GESCHRIEBEN

Wir erleben gerade eine der größten humanitären Katastrophen seit dem Zweiten Weltkrieg. Tausende Menschen flüchten vor Krieg, Mord, Terror und Hunger. Die Hilfsbereitschaft in Deutschland ist riesig! Trotz bitterer anderslautender Erfahrungen – die Mehrzahl der Menschen fühlt mit und viele helfen oder versuchen herauszufinden, wie sie helfen können.

Sach- und Kleiderspenden

Vieles wird gebraucht, doch nicht alles überall. Während einige Kleiderkammern überquellen, gehen anderen die Schuhe und Jacken aus. Das A und O ist wirklich:

Wenn Sie helfen wollen, fragen Sie, was gebraucht wird an Sachspenden und anderer Unterstützung.

  • Diakonieläden und Sozialkaufhäuser nehmen Sach- und Kleiderspenden entgegen. Fragen Sie vorher, was fehlt. Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Herbst- und Winterkleidung ist jetzt nötiger als Sommerkleider.
  • Fahrrad-Stationen von diakonischen Einrichtungen nehmen gebrauchte Fahrräder entgegen.

Ehrenamt

Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten – sehr gerne! Sie http://blog.diakonie-wuerttemberg.de/?p=843&preview=truearbeiten Vollzeit oder im Schichtbetrieb? Kein Problem. Es ist nicht notwendig, sich regelmäßig zu verpflichten. Es gibt so viele Möglichkeiten, spontan zu helfen für eine Tagesstruktur und Teilhabe am Leben in der neuen Umgebung. Bieten Sie das an, was Ihnen liegt, was Sie gerne machen und was in Ihr Zeitkontingent passt, beispielsweise:

  • Die Flüchtlinge freuen sich, wenn Sie ihnen ihren neuen Lebensort vorstellen und einen Stadtrundgang oder Ausflug anbieten.
  • Hilfe bei der Arbeitssuche
  • Hilfe bei Bewerbungsschreiben
  • Wohnungssuche
  • Sprachkurs
  • Begleitung zu Behörden
  • Kinder und Jugendliche nehmen Freizeitangebote gerne an.
  • Unterstützung bei den Hausaufgaben in einer fremden Sprache.
  • Nehmen Sie die Menschen mit zu einer Hocketse oder einem Fest.
  • Ihnen fallen bestimmt noch weitere Möglichkeiten ein …

Kontaktstellen für Ehrenamtliche – Hier erfahren Sie, wo und wie Sie konkret helfen können

  • Kirchengemeinden und Bezirks- und Kreisdiakoniestellen
  • Koordinierungsstellen für Flüchtlingsarbeit
  • Flüchtlingssozialarbeiter in Unterkünften
  • Integrationsbeauftragte der Kreise

Ehrenamtliche sind sehr wichtig in der Flüchtlingsarbeit. Sie setzen kraftvolle Zeichen des Willkommens und stellen die Verbindung zwischen den neuen Mitbürgern und der ansässigen Bevölkerung her. Ehrenamtliche erleichtern den geflohenen Menschen das Leben in der neuen Umgebung und die Integration maßgeblich.

Hilfe für die Helfer

Hilfe muss koordiniert sein, damit sie sinnvoll und nachhaltig für Ehrenamtliche und Flüchtlinge ist. Die Diakonie bereitet über die Koordinierungsstellen Ehrenamtliche für ihre Aufgaben vor und begleitet sie (Qualifizierung, kollegialer Austausch, Supervision).

Wohnraum

Wohnraum wird dringend gebraucht! Überall! – Gebraucht werden Wohnungen und ganze Häuser für Familien und Einzelpersonen mit und ohne Kinder. Wer Wohnraum zur Verfügung möchte, sollte bedenken, dass die Menschen aus einer anderen Kultur kommen und andere Gepflogenheiten haben. Sie wissen in der Regel nicht, wie wir leben. Es bedarf einer Annäherung von beiden Seiten. Wer sich darauf einlässt, kann eintauchen in eine andere und in vielen Fällen wohl auch fremde Welt und Neues und Überraschendes erfahren. Eine Bereicherung – wenn man sie zulässt. Über diese und andere Themen berät Sie die Diakonie, wenn Sie Wohnraum zur Verfügung stellen wollen. Die Bezirks- und Kreisdiakoniestellen sowie die Pfarrämter vermitteln Sie an die richtige Adresse für eine Beratung.

Bewerten Sie diesen Beitrag

Dieser Beitrag gefällt mir nicht.Dieser Beitrag gefällt mir. (Noch keine Bewertungen) Loading...

, ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar