Blog des Diakonischen Werks Württemberg

Hier bloggt die Diakonie in Württemberg. Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Landesgeschäftsstelle und aus diakonischen Einrichtungen, erzählen von unseren Projekten, unserer Arbeit und von dem, was uns wichtig ist. Wir freuen uns über Ihre Kommentare und regen Austausch.


Blogbeiträge schreiben?

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge! Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an online@diakonie-wuerttemberg.de, damit wir Sie freischalten können. Bei der Kommunikation auf diesem Blog halten wir uns an die Social Media Guidelines der Diakonie Württemberg. Wir bitten Sie diese zu respektieren.


Die neuesten Beiträge

07. Juni 2015

Diakonie-Parade: bunt, vielfältig und sehr unterhaltsam!

Bunt und vielfältig- die Parade war ein Highlight des Kirchentages. Bei strahlendem Sonnenschein und großer Hitze zogen am Samstagmittag über 40 Gruppen der württembergischen Diakonie durch die Innenstadt – zu Fuß, auf Lastwagen und mit Fahrrädern.

06. Juni 2015

Was ist Glück?

Carmen Würth, Unternehmerin (auf dem Bild links): „Glückliche Kinderaugen sind Glück für mich. Durch den Blick in die Augen eines Menschen und die Beschäftigung mit ihm, erkenne ich sein Wesen und seine Persönlichkeit und nehme ihn als Geschöpf Gottes an, unabhängig von Herkunft, Stand oder etwaigen körperlichen oder geistigen Handicaps.“

05. Juni 2015

Mach was draus!

Norbert Haug, 22 Jahre lang Mercedes-Motorsport-Chef, kennen viele Menschen. Matthias Berg, Paralympics-Sieger, Musiker, Jurist und stellvertretender Landrat, kennen nicht ganz so viele Leute. Was sie verbindet, wird gleich am Anfang des Gesprächs auf der Diakonie-Bühne deutlich: ihre Liebe zum Motorsport. Matthias Berg: „Ich liebe Motorsport, fahre gerne sportlich und bin sehr froh, dass ich trotz meiner verkürzten Arme Dank einer verlängerten Lenksäule Auto fahren kann.“

05. Juni 2015

„Es ist ganz normal verschieden zu sein“

Verena Bentele ist ein gelungenes Beispiel für Inklusion. Blind geboren kletterte sie mit ihren Brüdern als Kind auf den Dächern des elterlichen Bauernhofes herum.

04. Juni 2015

„Ein echtes Seherlebnis“

„Kunst von Menschen mit Behinderung gehört in die Kunstszene.“ Davon ist Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg, bei der Eröffnung der Ausstellung „Kunst trotz(t) Handicap“ auf der Diakonie-Bühne am Mittwochabend überzeugt.

04. Juni 2015

Roadmovie mit SWR-Legende Holtmann auf der Diakonie-Bühne

Seine Mimik ist etwas starr, seine Haltung leicht nach vorne gebeugt, seine Bewegungen verlangsamt, als Matthias Holtmann, die „Stimme des Südens“, beginnt über sein schillernd-bewegtes, intensives Leben zu erzählen, bzw. zu lesen.

04. Juni 2015

Goldmädle trotz Handicap

Anja Wicker empfindet es als Kompliment als „Goldmädle“ bezeichnet zu werden. Das stellte die 23-jährige Behindertensportlerin im Gespräch mit Ursula Marx, Behindertenbeautragte der Stadt Stuttgart, auf der Diakonie-Bühne klar. Bei ihren ersten Winter-Paralympics 2014 in Sotschi holte Wicker überraschend im Biathlon über 10 km sitzend aufgrund eines fehlerfreien Schießens ihre erste Goldmedaille.

04. Juni 2015

Viel Diakonie auf dem Markt der Möglichkeiten

04. Juni 2015

Wo Gerechtigkeit und Frieden sich küssen

„Als Diakonie in Württemberg und Landesstelle Brot für die Welt leben wir aus dem Geist Gottes. Und Gott ist immer global unterwegs. Es geht uns um ein Recht für ein würdevolles Leben weltweit für alle Menschen.“ Mit diesem Statement eröffnet Oberkirchenrat Dieter Kaufmann die von SWR-Redakteurin Anna Koktsidou moderierte Diskussion zum Thema „Wo Gerechtigkeit und Frieden sich küssen – Gerechtigkeit weltweit“ in der Leonhardskirche.

03. Juni 2015

Heute geht’s endlich los!

Deutscher Evangelischer Kirchentag 2015 in Stuttgart